Schiedsrichtergruppe Höcherberg
Schiedsrichtergruppe Höcherberg

Hier finden Sie uns

Schiedsrichtergruppe Höcherberg

Manfred Collmar

Zum Kornfeld 18
66450 Bexbach

Kontakt

Manfred Collmar

Telefon: +49 06826 4786

 

Jürgen Jung

Telefon: +49 172 3557629

E-Mail: jujung@web.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Bild anklicken

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen,

wohl aber, nichts lernen zu wollen."

Sokrates,griechischer Philosoph

Lehrabend Termine

SR-Gruppe Höcherberg/

Ostsaar

2018

Jahresausflug 2018

 

Allgäu Hotel Bannwaldsee

 

Bilder hier

Der Ostsaarkreis sucht Schiedsrichter

Nächster Anwärterlehrgang

 

Gewalt hat keine Klasse

News

Aus der Presse

hier

      Zitat

"Der Mensch ist nicht

am größten, wenn er

genießt, sondern wenn

er verzichtet."

Robert mäder,dt Schriftsteller (1839-99)

 

 

 

 

 

 

 

 

Regel 2 – Der Ball

Eigenschaften und Abmessungen

Der Ball ist regelkonform, wenn er

  • kugelförmig ist,
  • aus Leder oder einem anderen geeigneten Material gefertigt ist,
  • einen Umfang von mindestens 68 und höchstens 70 cm hat,
  • zu Spielbeginn mindestens 410 und höchstens 450 g wiegt und
  • sein Druck 0,6 -1,1 Atmosphären beträgt, was 600-1100 g/cm2 auf Meereshöhe entspricht.

Austausch eines beschädigten Balls

Wenn der Ball im Verlauf des Spiels platzt oder beschädigt wird,

  • wird die Partie unterbrochen,
  • wird die Partie mit einem Ersatzball mit einem Schiedsrichter-Ball an der Stelle fortgesetzt, an der der ursprüngliche Ball beschädigt wurde. Wurde das Spiel innerhalb des Torraums unterbrochen, erfolgt der Schiedsrichter-Ball mit dem Ersatzball auf der Torraumlinie parallel zur Torlinie so nahe wie möglich bei der Stelle, an der sich der ursprüngliche Spielball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.

Wenn der Ball bei einem Strafstoß oder beim Elfmeterschießen platzt oder beschädigt wird, während er sich nach vorne bewegt und bevor er einen Spieler oder die Querlatte oder Torpfosten berührt,

  • wird der Strafstoß wiederholt

Wenn der Ball bei einem Anstoß, Abstoß, Eckstoß, Freistoß, Strafstoß oder Einwurf platzt oder beschädigt wird, bevor er im Spiel ist,

  • wird die Partie entsprechend der Regel fortgesetzt.

Der Ball darf während des Spiels nur mit Erlaubnis des Schiedsrichters ausgetauscht werden.

Entscheidungen des International Football Association Board

1. Zusätzlich zu Regel 2 dürfen in Spielen bei Wettbewerben, die von der FIFA

oder von den Konföderationen organisiert werden, nur Fußbälle verwendet

werden, die wie folgt gekennzeichnet sind:

● mit dem offiziellen Logo „FIFA APPROVED“

● mit dem offiziellen Logo „FIFA INSPECTED“

● mit dem Logo „INTERNATIONAL MATCHBALL STANDARD

Diese Logos auf einem Fußball bestätigen, dass er offiziell getestet wurde

und zusätzlich zu den in Regel 2 aufgeführten Minimalanforderungen die

spezifischen technischen Anforderungen des jeweiligen Logos erfüllt.

Diese für jedes Logo spezifischen zusätzlichen Anforderungen müssen vom

International F. A. Board genehmigt werden. Die Testinstitute werden von

der FIFA ausgewählt.

Die Mitgliedsverbände können in ihren Wettbewerben verlangen, dass ausschließlich

Bälle verwendet werden, die eines der genannten Logos tragen.

2. Bei Spielen eines offiziellen Wettbewerbs, der von der FIFA, einer Konföderation

oder einem Mitgliedsverband organisiert wird, ist keinerlei kommerzielle

Werbung auf dem Ball gestattet. Hiervon ausgenommen sind das

Emblem des Wettbewerbs und des Ausrichters sowie das eingetragene

Warenzeichen des Herstellers. Die Wettbewerbsbestimmungen dürfen das

Format und die Zahl solcher Kennzeichen begrenzen.

 

Auslegung der Spielregeln und Richtlinien der FIFA für Schiedsrichter

Zusätzliche Bälle

Zusätzliche Bälle dürfen rund um das Spielfeld bereitgehalten und bei Bedarf ins

Spiel gebracht werden, vorausgesetzt, sie erfüllen die Bestimmungen der

Regel 2 und ihr Einsatz erfolgt unter Aufsicht des Schiedsrichters.

 

Zusätzliche Erläuterungen des DFB

1. Der Schiedsrichter prüft vor Spielbeginn auch die Ersatzbälle!

2. Der Schiedsrichter muss den Spielball während der Halbzeitpause an sich

   nehmen. Nach Spielschluss gibt er ihn dem Platzverein zurück.

   Der Spielball und die notwendigen Ersatzbälle werden vom Platz verein bzw.

   Veranstalter bereitgestellt.

 

 

zurück

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schiedsrichtergruppe Höcherberg