Schiedsrichtergruppe Höcherberg
Schiedsrichtergruppe Höcherberg

Hier finden Sie uns

Schiedsrichtergruppe Höcherberg

Manfred Collmar

Zum Kornfeld 18
66450 Bexbach

Kontakt

Manfred Collmar

Telefon: +49 06826 4786

 

Jürgen Jung

Telefon: +49 172 3557629

E-Mail: jujung@web.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Bild anklicken

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen,

wohl aber, nichts lernen zu wollen."

Sokrates,griechischer Philosoph

Lehrabend Termine

SR-Gruppe Höcherberg/

Ostsaar

2018

Jahresausflug 2018

 

Allgäu Hotel Bannwaldsee

 

Bilder hier

Der Ostsaarkreis sucht Schiedsrichter

Nächster Anwärterlehrgang

 

Gewalt hat keine Klasse

News

Aus der Presse

hier

      Zitat

"Der Mensch ist nicht

am größten, wenn er

genießt, sondern wenn

er verzichtet."

Robert mäder,dt Schriftsteller (1839-99)

 

 

 

 

 

 

 

 

Regel 8  BEGINN UND FORTSETZUNG DES SPIELS

Definition des Anstoßes

Mit dem Anstoß wird die Partie begonnen oder fortgesetzt. Er erfolgt

zu Beginn des Spiels,

nach einem Tor,

zu Beginn der zweiten Halbzeit,

zu Beginn jeder Hälfte einer Verlängerung, wenn diese notwendig ist.

 

Aus einem Anstoß kann direkt ein Tor erzielt werden.

 

Ausführung

Vor dem Anstoß zu Beginn des Spiels oder der Verlängerung.

Der Schiedsrichter wirft eine Münze. Der Gewinner des Münzwurfentscheidet,

   auf welches Tor sein Team im ersten Spielabschnitt spielen wird.

Das andere Team führt den Anstoß zu Beginn des Spiels aus.

Das Team, das den Münzwurf gewonnen hat, führt den Anstoß zu Beginn des

   zweiten Spielabschnitts aus.

Für die zweite Halbzeit des Spiels wechseln die Teams die Seiten und spielen

   auf das andere Tor.

Anstoß

Nach einem Tor wird der Anstoß vom gegnerischen Team ausgeführt.

Alle Spieler befinden sich in ihrer eigenen Spielfeldhälfte.

Die Gegenspieler des anstoßenden Teams müssen mindestens 9,15 m vom Ball

   entfernt sein, solange der Ball nicht im Spiel ist.

Der Ball liegt auf dem Anstoßpunkt.

Der Schiedsrichter gibt das Zeichen.

Der Ball ist im Spiel, wenn er mit dem Fuß gestoßen wurde und sich vorwärts

   bewegt.

Der ausführende Spieler darf den Ball erst wieder berühren, nachdem dieser

   Von einem anderen Spieler berührt worden ist.

 

Vergehen/Sanktionen

Wenn der ausführende Spieler den Ball erneut spielt, bevor dieser von einem anderen

Spieler berührt wurde,

wird ein indirekter Freistoß für das gegnerische Team an der Stelle verhängt, an

   der sich das Vergehen ereignete (siehe Regel 13 – Ort der Freistoßausführung).

Bei jedem anderen Verstoß gegen diese Ausführungsbestimmungen

wird der Anstoß wiederholt.

 

Definition des Schiedsrichter-Balls

Ein Schiedsrichter-Ball ist eine Methode zur Fortsetzung des Spiels, wenn der Ball im

Spiel ist und der Schiedsrichter dieses aus einem Grund, der in den Spielregeln nicht

erwähnt wird, vorübergehend unterbricht.

 

Ausführung

Der Schiedsrichter lässt den Ball an der Stelle fallen, an der sich dieser zum Zeitpunkt

der Unterbrechung befand. Wurde das Spiel innerhalb des Torraums unterbrochen,

erfolgt der Schiedsrichter-Ball auf der Torraumlinie parallel zur Torlinie so nahe wie

möglich bei der Stelle, an der sich der Ball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befand.

Die Partie ist fortgesetzt, wenn der Ball den Boden berührt.

 

Vergehen/Sanktionen

Der Schiedsrichter-Ball wird wiederholt, wenn der Ball

von einem Spieler berührt wurde, bevor er auf dem Boden aufgetroffen ist,

nachdem er den Boden berührt hat, die Seiten- oder Torlinie überquert, ohne vorher

   von einem Spieler berührt worden zu sein.

Der Ball geht ins Tor:

Wurde der Schiedsrichter-Ball direkt ins gegnerische Tor geschossen, wird das

   Spiel mit Abstoß fortgesetzt.

Wurde der Schiedsrichter-Ball direkt ins eigene Tor geschossen, wird das Spiel mit

   Eckstoß fortgesetzt.

 

Auslegung der Spielregeln und Richtlinien der FIFA für Schiedsrichter

Schiedsrichter-Ball

Beim Schiedsrichter-Ball kann jeder Spieler, einschließlich Torwart, um den Ball

kämpfen. Es gibt weder eine Mindest- noch eine Höchstzahl Spieler, die bei einem

Schiedsrichter-Ball mittun dürfen. Der Schiedsrichter darf nicht entscheiden,

wer um einen Schiedsrichter-Ball kämpft.

Zusätzliche Erläuterungen des DFB

1. Der Schiedsrichter überprüft bei Spielbeginn und nach der Pause vor dem

   Anstoß die Zahl der Spieler beider Mannschaften! Ebenso die Anwesenheit

   der beiden Torhüter.

2. Die Ausführung des Anstoßes durch andere Personen als die im Spiel mitwirkenden

   Spieler ist verboten.

3. Ein Schiedsrichter-Ball gilt im Sinn dieser Regel als „direkt ins Tor geschossen“,

   wenn er von einem Spieler mit der ersten Berührung dorthin befördert

   wurde.

 

zurück

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schiedsrichtergruppe Höcherberg